Bild

#1 von nick91 ( Gast ) , 22.07.2015 10:32

Also ich hab hier jetzt einmal einen Bildvorschlag für die Unternehmensstruktur und kann das Bild auch auf A1 drucken.
Jetzt ist die Frage: Wollen wir dieses Bild nehmen, oder hat jemand noch ein besseres? Ich würde nur gern Bescheid wissen damit ich das ganze relativ zeitnah ausdrucken kann, da ich momentan die Möglichkeit durch meine Arbeit habe.

Das Bild lade ich im Anhang hoch, das Protokoll von gestern folgt auch demnächst, ich schätze das ich das bis Mittag hochgeladen haben sollte in der Endfassung.

Schönen hitzigen Tag euch allen

Angefügte Bilder:
Konzerne.jpg  
nick91

RE: Bild

#2 von nick91 , 23.07.2015 10:39

Achja hier vielleicht mal noch der Artikel zu dem Bild, das könnte noch ganz interessant für euch sein, außerdem ist die Quelle für das Bild dann mit angegeben:

http://netzfrauen.org/2014/03/03/welther...ne-wer-mit-wem/


 
nick91
Beiträge: 90
Registriert am: 15.07.2015

zuletzt bearbeitet 23.07.2015 | Top

RE: Bild

#3 von Yoset , 23.07.2015 12:16

Hier sind noch 2 Bilder im Anhang.
Kann sein das die Datei größer ist . Und dann noch die 2. Variante, da ist alles ein bisschen strukturierter durch die Kästchen (mein Empfinden).

Ansonsten würde ich sagen das passt erstmal so. Wenn du noch den Beitrag dazu anheftest dann ist das top.=)

Annabell

Angefügte Bilder:
FoodBrands.jpg   serveimage.jpg  
 
Yoset
Beiträge: 4
Registriert am: 19.07.2015


RE: Bild

#4 von nick91 , 23.07.2015 12:18

@ Rolf zu Darben. Jo war zum aushängen auf der Mahnwache gedacht.

Ja also ich werd mal sehen, werd vielleicht noch eine kleine Überschrift reinpacken und ne kleine Quellenangabe hinzufügen so wegen Professionalitätscharakter^^ Und den Beitrag wollte ich auf jedenfall auch mit auslegen das ist sowieso klar.

 
nick91
Beiträge: 90
Registriert am: 15.07.2015


RE: Bild

#5 von nick91 , 25.07.2015 12:53

Ach Mist ich wollte das eigentlich per PDF hochlade aber irgendwie ging das mal wieder schief ich starte nochmal einen Versuch. Ja eigentlich Fahrrad aber ich denke ich kann an dem Tag auch mal mit der Bahn fahren dann dürfte das vll auch kein Problem sein^^ Für den Frieden verzichte ich auch mal auf mein Radfahrerei

So ich denke jetzt müsste das ganze geklappt haben, für Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich offen, weiß nur nicht ob ich das wirklich bis Montag noch schaffe, da ich mir nicht sicher bin ob ich nochmal auf Arbeit bin

Aber ich geb mein Bestes ^^

Angefügte Bilder:
Weltmacht Konzerne.jpg  
 
nick91
Beiträge: 90
Registriert am: 15.07.2015


RE: Bild

#6 von Rolf zu Darben , 26.07.2015 11:12

Hey nick,

also an sich finde ich das Ding erst mal klasse. Trotzdem folgende Anmerkungen:

Den Satz "Weltherrschaft weniger Konzerne" würde ich ändern. Der Grund ist, dass Begriffe wie Weltherrschaft meiner Meinung nach zu schnell suggerieren, dass die globalen Probleme klaren Akteuren zuzuordnen sind. Also quasi eine Art schwarz-weiß-Zeichung. Denn wenn wenige Konzerne die Weltherrschaft haben verneint das für mich zu einem gewissen Teil die eigene Verantwortung (denn "die da" sind ja Schuld, nicht ich) und zum anderen unterschätzt es in meinen Augen Systemeffekte. An dem Beispiel der Konzerne: Klar haben global gesehen relativ wenige Konglomerate den größten Einfluss auf das Weltgeschehen, aber dass diese Akteure in ihre machtvollen Positionen kommen ist ja nicht allein die Schuld ihrer ("böswilligen") Intentionen, sondern die Folge sehr komplexer Mechanismen und Dynamiken. Der Kapitalismus funktioniert z.B. auf eine gewisse Art und Weise (die es in ihrer Komplexität auch erst einmal zu begreifen und auszuarbeiten gilt), was es Akteuren mit bestimmten Ausgangsdispositionen (psychischer oder gesellschaftlicher Art) automatisch erleichtert in entsprechende Positionen zu kommen.

Ich weiß nicht ob ich da in den Begriff "Weltherrschaft" zu viel reininterpretiere, wie seht ihr das? Aber ich finde schon, dass es ein Recht polemischer Begriff ist der eben sehr schnell suggeriert, das ein sehr komplexes Phänomen einfach an bestimmten Akteuren festgemacht werden kann. (Übrigens schließt genau hier die ganze Debatte um strukturellen Antisemitismus an, der ja beinhaltet, dass man sich ein Weltbild aufbaut, welches sich die Komplexität der Welt zu einfach macht und irgendeine Herrschaftselite dingfest macht ohne die Strukturen und Mechanismen zu verstehen ... man setzt für das "1%" oder "die da oben" oder "die Herrscchenden" einfach eine beliebige Akteursgruppe ein und schreibt denen die Schuld am Elend der Welt zu ... in diesem Fall die Konzerne.)

Ich will dir dieses Weltbild nicht unterstellen nick, das war nur meine Kritik an der Überschrift des Bildes :D Und da wir ja konstruktiv sein wollen versuch ich es gleich mal mit einer Alternativüberschrift, da ich das Sichtbarmachen dieser extremen Vernetzungen in der Wirtschaft ja trotzdem sehr wichtig finde:
"Kapitalismus und Monopole - wie die Logik des Wirtschaftssystems zu enormer Machtkonzentration führt"

Auch das ist natürlich sehr verkürzt und vll auch nicht catchy genug. Ist nur ein Vorschlag. Aber das sitzt die Betonung finde ich mehr auf den Mechanismen die es zu verstehen gilt anstatt auf einer Akteursfokussierung.

Und unten beim Kassenbonspruch würde ich den bevorzugen, den wir immer auf dem großen Banner hatten, nämlich "dein Kassenbon ist ein Stimmzettel - jedes verdammte Mal. Alles Liebe, dein Kapitalismus!" ... aber das ist nur meine Meinung :D

Vielen Dank schonmal fürs Drumkümmern nick! Diskussion erwünscht :)

Rolf zu Darben  
Rolf zu Darben
Beiträge: 338
Registriert am: 08.02.2015


RE: Bild

#7 von ped43z , 26.07.2015 11:45

Hi Nick, hi Gris,

so langsam ist meine Übereinstimmung mit Deinen Ansichten, Gris, schon beängstigend. ;-)
Wie dem auch sei, aus genannten Gründen würde ich auch auf jeden Fall die Begrifflichkeit Weltherrschaft fallen lassen und hinzufügen:
Es ist auch rein wissenschaftlich kaum mehr als eine Hypothese, kommt aber manipulativ wie die Wahrheit rüber - zack sind wir schon wieder im Dogmatismus gefangen - und betreiben (Achtung!) Propaganda.

Machthierarchien sind komplex und dynamisch, beherrscht wird auf vielen Ebenen und inhärent ist dem Ganzen noch, dass auch Machtgruppen gegeneinander kämpfen, neue Bündnisse schmieden - und auch untergehen.
Dazu die Typen von Machtblöcken, die auch noch miteinander verfilzt sind, bzw. wo Rollen sich mannigfaltig verteilen und in anderen Personen(gruppen) sich wieder vereinigen. Da sind die Industrie- und Handelskonzerne, die Öl- und Gasmultis, Rüstungssektor, Banken, Vermögensverwalter mit ihren Investment- und Hedgefonds, Politiker, Regierungs- und Verwaltungsinstitutionen, Parteien, Militärs, Denkfrabriken (NGOs) und soziale Netzwerke, natürlich die Medien, Medienkonzerne, Telekommunikations- und sonstige IT-Konzerne, Schattenwirtschaft und mafiöse Vereinigungen, ein Eigenleben führende Geheimdienste... die Liste darf gern fortgeführt werden.

Bei all dem sieht man, dass ein solches Geflecht auch von sehr, sehr vielen Menschen getragen werden MUSS. Und es ist eben so, dass wenn ich in der Filiale eines internationalen Handelskonzerns einkaufe, stütze ich dieses System, bin auch aktiver Weltherrscher im weitesten Sinne.
Auch wenn ich mich wiederhole: Die Verwendung solcher Begriffe ist manipulativ, das ist eine große Gefahr, für die wir uns gegenseitig immer wieder sensibilisieren sollten.
Um es positiv auszudrücken: Mann könnte das Thema Weltherrschaft in einem Vortrag behandeln und dort genau die Menschen aufklären, dass es die Weltherrschaft in ihrer einfachen Gut-Böse-Diktion schlicht nicht gibt, sondern dass es nur eine Begrifflichkeit ist, die unseren achso geliebten Egotismus und die damit einhergehende Bequemlichkeit hofiert.

Mensch, Nick, Du bringst hier ein Leben in die Bude, ich bin begeistert
Schönen So, Freunde
VG von Peter


>>> So wir zu unserem ganz persönlichen kleinen Frieden streben, so sind wir auch in der Lage den Frieden weiter zu geben. <<<
http://www.peds-ansichten.de

 
ped43z
Beiträge: 334
Registriert am: 11.02.2015

zuletzt bearbeitet 26.07.2015 | Top

   

Die Mahmwache - Erfrischend Anders
Überlegung, ob Dresden überhaupt noch unter dem Label Mahnwache demonstrieren sollte...

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen