Orga-´Protokoll 20.09.2016

#1 von Helena ( Gast ) , 25.09.2016 14:45

Themen Orga:
1. Organisation MW am 26.09.2016
2. Rückblick MW vom 19.09.2016
3. Philosophie der MW
4. Infos Diskussions MW
5. 03.10.02016


Organisation MW 26.09.2016
Moderator: Johann
News Flash: Kai
Außenbahnen: Noogi & Marcel
Auto: Kai

Themen: Johann mit drittem Teil seiner Rede nach dem News Flash
Lothar mit Rede zum Transhumanismus
Information zu den Mahnwachen-Ag´s

Rückblick MW vom 19.09.2016

-weniger Leute als sonst
-aber mehr Leute an Außenbahnen blieben stehen
-Außenbahnen wurden zu wenig bedient
-Podiumsdiskussion beim nächsten mal anregender zu gestalten
-MW relativ ereignislos
-News Flash sehr interessant
-Notenständer trug sehr zu Außenwirkung bei
-Diskurs über Bautzen wurde gut gelöst
-MW kürzer als sonst, begründet durch Überlänge der letzten MW`s
-Bilder auf Außenbahnen wurden beachtet - Leute blieben stehen

3. Philosophie der MW

Formulierte Ideen von Jonas & Peter:
Diskussionsplattform im Sinne des Friedens
offene Diskussionskultur
Anregung zum Mitmachen & Lernen
Anstreben von Konsensentscheidungen

- gedacht als interne Philosophie
- Konsensposition nach Außen mit Chance auf interne Subjektivität
-Grundlage für die MW-Ag´s

Zu AG:
ohne Gruppenleitung
es soll Kontaktliste mit allen Namen & evtll. in welcher Ag man arbeiten möchte- erstellt werden( Johann)
Organisation eines internen Bereiches auf der MW Website
Website-Umstellung in ungefähr 1-2 Monaten

4. Diskurs MW

17.10.2016 Menschenrechte in Deutschland

mit Moderationsarbeit, einführende Erklärung zu dieser Art von Mahnwache
erklärung des Themas
Woche vorher werden Flyer zum Thema ausgeteilt, auf diese wird sich bezogen
Pro-Contra Diskussion als gegenüberstellender Diskurs in einem Redekreis
Moderator-Publikums-Situation soll umgangen werden
Wer noch nicht gesprochen hat, kommt sofort dran
Idee kam auf(Annabell) das man eine Sitzordnung wie zur Reise nach Jerusalem vorbereitet - statt das gegenüber anzusehen soll es vollkommene Konzentration auf die Rede fördern
Am Ende sollte ein Ergebnis im Raum stehen

als Experiment gedacht, zur direkten Konfrontation, statt des ledig-lichen Konsums


03. Oktober. 2016

Kunstprojekt von Lothar von Freitag(30.09) bis Montag(03.10) vor dem Rathaus Dresden
Fotostrecke als Dokumentation der Wendezeit bis heute in Dresden
5000-6000 Fotos
Kleinkunstbühne mit Künstlern aus Dresden
bauen zwischen den Bauzäunen des Projektes einen Infostand zur MW auf
es sollen Gespräche & Diskurse stattfinden mit Leuten der "enttäuschten Generation"
als Aufrüttelung gedacht, Hauptgeschäft am Montag
Von Stadt die Auflage bekommen, keine politischen Symbole oder Aussagen während der Ausstellung

Dazu fand am Samstag den 24.09.2016 ein Orga-Treffen statt, bei dem einzelne Punkte geklärt wurden.

Helena

   

Protokolle der Orga-Treffen - PDFs
Orga-Protokoll vom 23.08.2016

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen