2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#1 von Rolf zu Darben , 10.02.2016 21:43

Wie im letzten Orgatreff besprochen wollen wir die 100. Mahnwache (29. Februar) nutzen, um so ein bisschen Werbung für das 2-jährige Bestehen (104.-MW --> 28. März) zu machen.

Also bis zur 104. sollten wir gute vorbereitete Pressetexte haben und das ganze vielleicht mit der Flyer-Aktion verbinden --> dazu brauchen wir ab dem Zeitpunkt eine solide Ausfüllung der nächsten Mahnwachen, sodass die auch immer gut sind wenn viele Leute kommen.

Dann könnte das Ganze aber tatsächlich gut kommen, Presse kommt da wenn viele Leute da sind und guter Inhalt. Und Geburtstag.

Ja, also das kann hier gern geplant werden :)

Rolf zu Darben  
Rolf zu Darben
Beiträge: 349
Registriert am: 08.02.2015


RE: 2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#2 von Noggi , 11.02.2016 22:35

Ich bin noch recht ideenlos.
Für die Erstellung der Flyer meld ich mich aber schonmal an!

 
Noggi
Beiträge: 84
Registriert am: 16.02.2015


RE: 2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#3 von ped43z , 23.02.2016 21:36

Flyer (müssen vor Jubiläums-MW raus): Al, Koordination durch Nina, Holger
Medienarbeit (Termin zeitnah) : Bill (Koordinator), Nathanael, Peter, Chris
Inhaltsverantwortliche: Peter (Koordination): mind. 4 Qualitätsbeiträge
Aktionen: Nathanael, Bill

Meissen - TV (Tipp von Nina)


>>> Wer den großen Frieden finden möchte, suche nach dem Kleinen. <<<
http://www.peds-ansichten.de

 
ped43z
Beiträge: 337
Registriert am: 11.02.2015


RE: 2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#4 von Rolf zu Darben , 25.02.2016 22:23

Alle die bei dem Pressearbeitstreffen dabei sien möchten, mal bitte hier abstimmen:

https://dudle.inf.tu-dresden.de/pressearbeit/

Hab jetzt erst mal nur nächsten Donnerstag, Freitag und Sonntag ins Auge gefasst, wenn das nicht klappt mach ich noch mal nen dudle mit mehr Terminen. Aber kann ja sein, dass es funzt.

Dieses WE wird bei mir leider gar nichts.

Rolf zu Darben  
Rolf zu Darben
Beiträge: 349
Registriert am: 08.02.2015


RE: 2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#5 von Nathanael , 26.02.2016 17:11

Ich habe mich nicht eingetragen, denn ich hätte nur rote Kreuze gemacht. An diesen Tagen sind die Mädels bei mir, da habe ich andere Verpflichtung.

Aber ich bin prinzipiell bereit mitzuwirken. Wenn Ihr ein Treffen in dieser Zeit zu Stande bringt, dann könntet ihr zurückmelden, wo Ihr eben Unterstützung braucht. Ich möchte hier einfach supporten, weil ich eben weiß, dass ich Dinge transportieren kann. Vielleicht auch eher zur Vernetzung beitragen kann. Und so gesehen würde ich lieber dann konkret Handeln, aber dafür brauche ich eben wenigstens eine grobe Richtung.

Als ich mit Rolf plakatieren was, an dem Tag vor der Kundgebung am Hauptbahnhof, da war im Hörsaalzentrum an der Uni eine Art wissenschaftlicher Poetry Slam. Schade dachte ich, dass ich nur Stundet des Lebens bin, so dachte ich. Rolf und ich waren ein paar Minuten dort, dort war volle Hütte.

Und ich weiß nicht, hat vielleicht jemand zum StuRa in Dresden Kontakte? Ich selbst würde mich auf den Weg machen, aber es fehlt mir das wir, was ich mitnehmen könnte. Sicher, als ich könnte ich da auch hingehen, aber ich würde eben wir vermitteln wollen. Denn ich finde schon, wenn wir von Pressearbeitstreffen sprechen, sollten wir aber trotzdem offen für die Komplexität der Dinge bleiben. Denn für mich selbst verschwimmt meine Rolle da etwas. Und ich verbinde im Grunde jede Form der Außenwirkung als Pressearbeit...


Aber ich merke eben selbst, dass sich mein Zeitfenster fast schließt, wo ich eben wirklich zur richtigen Zeit helfen kann. Jedenfalls für diesen Moment. Denn ich würde schon irgendwie versuchen anzudocken, an irgendwelche künstlerischen Aktionen. Oder eben vielleicht mit dem StuRa eine Aktion zusammen organisieren?

Mir selbst geht es in diesem Kontext eben um das Ansprechen von Studenten. Aber mir ist auch bewusst, es ist noch viel mehr als dies. Denn wenn wir wirklich an die Presse treten wollen, dann sollte es wirklich Hand und Fuß haben. Und ich bin zwar Hand und Fuß, aber eben doch ganz anders. Ich fühle mich nicht dazu berufen, irgendwelche Pressetexte zu schreiben. Aber ich weiß die Arbeit zu schätzen und freue mich, wenn diese Aufgabe jemand erfüllt, sie ihn erfüllt...

Ich versteh mich eher als Bindeglied. Und ich werde kommen zu den Treffen die stattfinden werden, so es mir möglich ist. Und Euch möchte ich für das Treffen mitgeben, dass ich eher für den Anteil Gestaltung spreche, als für den Inhalt. Ich kann nur hoffen, ihr versteht nur ansatzweise, was ich damit sagen möchte... ;) Ich kann es auch immer nur vermuten...

Aber vielleicht fühlt sich ja einer von Euch ermutigt, seine Gedanken und Erwartungen dazu zu äußern. Einfach damit es eben für nicht Prozessbeteiligte auch etwas sichtbar wird. Eben für das Kollektiv MW und für den verwirrten Nathanael...

 
Nathanael
Beiträge: 179
Registriert am: 24.04.2015


RE: 2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#6 von Rolf zu Darben , 03.03.2016 18:17

Ok, danke für das Feedback. Zum Stura hab ich leider noch keine direkten Kontakte, aber lässt sich alles herstellen, wenn man es denn angeht^^

Aber eins nach dem Anderen. Peter und Chris, wie wärs mit Sonntag 14 Uhr?

Wir haben um 11 eine Gartenbesichtigung, danach gern :)

lg, gris

Rolf zu Darben  
Rolf zu Darben
Beiträge: 349
Registriert am: 08.02.2015


RE: 2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#7 von Rolf zu Darben , 14.03.2016 11:30

-------------------- in Bearbeitung -----------------------


Ok, da wir bisher noch kein Treffen bezüglich der Pressetexte koordiniert bekommen haben, fang ich jetzt einfach mal an, hier Texte anzubieten, die wir diskutieren können:

Kriterien bzw. Trigger die vorkommen sollten:

- Mahnwache als Alternative zu dem (viele nervenden) Pegida vs. NoPegida - Zirkus
- Ideologiefreie, sachliche Diskussionen
- Kontinuität seit 2 Jahren
- Konstruktives Welt verändern
- respektvoller Umgang, Begegnung als Menschen
- Friedensbewegung
- Kapitalismuskritik (ich glaub die Zeit ist reif, dass der Begriff salonfähig ist^^ ) ?
- (nicht rechts nicht links) ?!
- Nachhaltigkeit
- Aktivität statt Passivität ?
- Schlagworte für die wir stehen (e.g. "Menschlichkeit, Glaubwürdigkeit, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Frieden! ")

Also wir müssen quasi den Spagat schaffen zwischen den "idealistischen Hippiepraktiken" und Triggern die auch Leute anziehen, die nicht sowieso schon so drauf sind. Deswegen auch Begrifflichkeiten wie "Kapitalismus" oder der Bezug auf Pegida/Nopegida.

Beim Schreiben ist mir aufgefallen, dass wir die Texte eigentlich wirklich auf die MW als Plattform für fairen Diskurs in Dresden beschränken sollten und inhaltliche Aspekte ausklammern. Denn in einer Pressemitteilung können e.g. Statements gegen den Kapitalismus oder Benennen konreter Konflikte eigentlich nur negative Folgen haben --> wir werden in Schubladen gesteckt oder auf die inhaltlich genannten Punkte reduziert. Daher lieber auf die Erklärung der Plattform fokussieren. Wenn die Menschen dann vor Ort kommen, kriegen sie die Inhalte so oder so mit.


Text für simple Email an Zeitungen o. Ä.:

Betreff: Dresdner Friedensforum stellt sich vor (Friedensforum soll nicht unseren Namen darstellen, sondern dir Form ... schließlich sind wir ein Friedensforum - triggert besser als "Mahnwache" )

Liebe Redaktion der ....,

auf den diesjährigen Ostermontag, der traditionell im Geiste von Abrüstung und Friedensmärschen begangen wird, fällt am nächsten Montag auch das 2-jährige Jubiläum der "Mahnwache für Frieden - Dresden". Seit April 2014, noch bevor Pegida ein Thema war, treffen sich jeden Montag Menschen verschiedener Herkunft und Weltsichten um 19 Uhr auf dem Jorge-Gomondai-Platz (neben Albertplatz) um eine friedliche Welt voranzubringen.

Als Teil der Friedensbewegung trieb uns die Empörung über aktuelle Krisenherde und Bürgerkriege vor 2 Jahren auf die Straße. Während zu Beginn noch die Analyse geostrategischer Konflikte im Vordergrund stand, sehen wir unseren größten Beitrag zu einer friedlicheren und gerechteren Gesellschaft heute darin, eine regelmäßige öffentliche Plattform für unideologischen, sachlichen und respektvollen Diskurs in Dresden anzubieten. Seit dem Erstarken der PEGIDA-Bewegung und der damit verbundenen Konzentration öffentlicher Diskussionen auf die Flüchtlingskrise, ist uns umso mehr bewusst geworden, wie wichtig eine kontinuierliche und konstruktive Friedensbewegung ist. Eine Friedensbewegung, die unsere Gesellschaft und unser System adäquat beschreiben will um die richtigen Schlüsse für eine friedlicheres Zusammenleben zieht.

Wer sind wir? Wir sind ein loses Kollektiv an Menschen, denen Menschlichkeit und Kooperation am Herzen liegen. Die Mahnwache für Frieden hat keinen konkreten Organisator, ist kein Teil einer Organisation oder Partei. Sie ist eine Plattform von Bürgern für Bürger. Jeder steht als Mensch für seine eigene Meinung jeden Montag auf der Straße und bringt sich ein, geeint durch das Ziel von Frieden und Gerechtigkeit.

Uns ist egal, wo ein Mensch herkommt, welche Religion er praktiziert, auch ob er links oder rechts ist. In diesen Kategorien denken wir nicht mehr. Wir sind alle Menschen, und als Menschen müssen wir miteinander umgehen lernen und die zentralen Konflikte unserer Zeit bewältigen.

Gerade in Zeiten, in denen die Köpfe der Menschen oftmals vergiftet sind durch Vorurteile, Feindbilder und Angst, möchten wir ein konstruktives Miteinander praktizieren, einen gemeinsamen Weg hin zu Menschlichkeit und Glück suchen.

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben." - André Gide

In diesem Sinne möchten wir alle Bürger Dresdens und Sie als Pressevertreter am nächsten Montag (28.03.) einladen, zur Friedensmahnwache zu kommen. In Dresden organisiert dieses Jahr niemand einen Ostermarsch, obwohl in diesen Zeiten ein deutliches Zeichen für Frieden und Kooperation nötiger wäre denn je. Deshalb hoffen wir umso mehr, zahlreiche Friedensbewegte um 19 Uhr auf dem Jorge-Gomondai-Platz begrüßen zu dürfen. Danke für ihre Aufmerksamkeit!

www.mahnwache.wordpress.com

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Menschlichkeit, Glaubwürdigkeit, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Frieden!
Wir wollen eine Zukunft gestalten, die diesen Namen auch verdient. Evolution ist jetzt!





Text für Kurzanzeigen online:

"Jeden Montag für Menschlichkeit und Nahhaltigkeit einstehen! Mahnwache für Frieden Dresden

Hast du auch keine Lust mehr auf die ideologischen Grabenkämpfe in Dresden? Sehnst du dich auch nach unideologischen, respektvollen und konstruktiven Diskussionen? Wir bieten jeden Montag um 19:00 Uhr auf dem Jorge-Gomondai-Platz (gleich neben Albertplatz) Raum dafür!
Seit 2 Jahren steht die Mahnwache für Frieden jeden Montag für Humanität, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit ein! Wir pflegen sachliche und respektvolle Kommunikation miteinander und wollen tatsächlich die Welt verbessern, anstatt immer nur gegeneinander zu kämpfen!
Wenn diese Gesellschaft es nicht schafft ihre Denkweisen und Lebensstile zu ändern, werden Menschlichkeit und Miteinander letztendlich untergehen im absurden Wahn vom ewigen Wirtschaftswachstum des Kapitalismus.
Daher komm vorbei, bring DICH ein! JEDER ist willkommen!
www.mahnwache.wordpress.com"


Rolf zu Darben  
Rolf zu Darben
Beiträge: 349
Registriert am: 08.02.2015

zuletzt bearbeitet 19.03.2016 | Top

RE: 2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#8 von Noggi , 18.03.2016 16:19

Danke dir für die Mühe und dadurch gut gewählten Worte, Rolf!
Ich könnte es nicht besser schreiben. Bisher habe ich keine Einwände und auch keine negative Kritik an dem Text
- vielleicht fällt mir nochetwas Konstruktives ein, wenn ich mir den Text noch ein paar mal durchlese.

Danke!

 
Noggi
Beiträge: 84
Registriert am: 16.02.2015


RE: 2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#9 von Rolf zu Darben , 19.03.2016 09:43

Danke des Lobs :)

Ein paar Sachen wurden durch Anregungen auf dem letzten OrgaTreff geändert, also danke auch an alle Mitwirkenden !

edit: Text oben nochmal bisschen überarbeitet


Rolf zu Darben  
Rolf zu Darben
Beiträge: 349
Registriert am: 08.02.2015

zuletzt bearbeitet 19.03.2016 | Top

RE: 2-jähriges Mahnwachenbestehen - Presseoffensive

#10 von Rolf zu Darben , 25.03.2016 00:26

Vorschlag für Text zum auf Facebook bzw. in anderen sozialen Netzwerken teilen:

"Menschlichkeit, Glaubwürdigkeit, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Frieden!

Seit über 100 Wochen kämpfen wir jeden Montag dafür, diesen Worten Bedeutung und Zukunft zu verschaffen! Die Mahnwache für Frieden Dresden feiert am Montag (28.03.16) ihr 2-jähriges Bestehen.

Zu diesem Anlass machen wir momentan auf verschiedenen Wegen auf die allwöchentliche Fridensdemonstration aufmerksam. Am nächsten Montag soll ganz im geiste der Oster-Friedensmärsche um 19 Uhr der Startschuss für eine stärkere und überzeugendere Friedensbewegung im Sommer 2016 gegeben werden. Eine Friedensbewegung, die in Zeiten von Konflikten wie wir sie derzeit erleben nötiger ist denn je! Dazu brauchen wir euch!

Wir laden alle Friedensbewegten in und um Dresden ein, am Montag mit uns für eine solidarische und kooperative Gesellschaft einzustehen! Lasst uns gemeinsam dem Hass, der Unvernunft und der Oberflächlichkeit unseren Ruf nach Gerechtigkeit und Menschlichkeit entgegensetzen!

Kommt vorbei, bringt Freunde und Bekannte mit und teilt diesen Aufruf in euren Netzwerken! Für eine starke Friedensbewegung 2016!

www.mahnwache.wordpress.com"

Darunter das von Annabell kreierte Bild (https://imgur.com/edmKHKc), vielen Dank dafür!

Ihr könnt auch gern so halb-prominente einladen, wenn euch welche einfallen. Also keine Ahnung, beispielsweise auf die Pinnwand on Künstlern und Politikern posten o.Ä. ... seid krativ :D

lg, gris

Rolf zu Darben  
Rolf zu Darben
Beiträge: 349
Registriert am: 08.02.2015


   

Uhrzeit auf Banner bei xobor
2016-01-05: Neue Art von Mahnwachen-Videos. Gebt mir eure Ideen!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen