2015-12-19: Die dunkle Seite von Wikipedia

#1 von Nathanael , 19.12.2015 10:45

In diesem Thread möchte ich ein Art Chronik beginnen.

Ich selbst mag Daniele Ganser sehr und verfolge regelmäßig seine Beiträge. Vor einigen Monaten hat er zum Thema 9/11 und Erdölkriege in Berlin, im Kino Babylon einen Vortrag gehalten. In diesem Vortrag erzählte er zum Einen von dem Druck, der durch die Universitäten ausgeübt wurde, der Diffamierung durch die Medien, aber zum Anderen eben auch, dass sein Eintrag bei Wikipedia immer wieder sehr manipulativ und auch schlichtweg falsch eingetragen wird. Er bat um Hilfe und sagte:

"Wer Zeit hat, bitte schreiben Sie keine E Mails an mich, sonder ändern Sie den Beitrag."

Habe ich auch versucht, wurde aber auch gleich gesperrt. Für mich selbt der Beweis, dass hier wirklich etwas nicht so laufen kann, wie es im Selbstverständnis eigentlich laufen sollte. Irgendwann kam dann bei KenFM ein Beitrag, eben die Dokumentation "Die dunkle Seite von Wikipedia"

Jeder der die Dokumentation über die dunkle Seite von Wikipedia nicht kennt, sei diese ans Herz gelegt.



Zwei Stunden wirklich gute Argumente, Fakte, Beweise und Indizien. Und was ich auch sehr gut fand, es werden hier die Menschen benannt. Ja ich weiß, Persönlichkeitsrechte und so, aber ganz ehrlich, nein, Schluss damit! Solche Sauereien müssen wirklich klar benannt werden und eben auch die Verantwortlichen. Immerhin sind diese Menschen auch anonym und Zerstören mit dieser Form der Rufschädigung andere Menschen. So etwa gehört benannt.

Und gestern bin ich dann noch über ein anders Video gestolpert. Ein andere Netzaktivist hat versucht an diesen "Kopiloten" ranzukommen, dem Namen ein Gesicht zu geben. Er beschreibt, wie es ihm dabei erging. Was ich echt gut fand, die Stundenten an der besagten Uni haben ihm geholfen und Tatsache hat auch dieser "Kopilot" geantwortet. Aber seht selbst...



Und nun würde ich alle Interessierten bitten, wenn jemand hört, liest oder sieht, wie die ganze Sache weitergeht, dann einfach hier die Info rein. Ich würde es gerne weiter beobachten...

Herzliche Grüße

Nathanael


 
Nathanael
Beiträge: 179
Registriert am: 24.04.2015

zuletzt bearbeitet 19.12.2015 | Top

RE: 2015-12-19 Die dunkle Seite von Wikipedia

#2 von ped43z , 19.12.2015 13:33

Danke Nathanael,

sehr gut!
Gerhard Sattler ist es, ein Klavierlehrer in Uni-Diensten, der scheint mir weich gebettet...

hierzu kann ich nur wärmstens die Propagandaschau empfehlen, die sich akribisch mit solchen Themen auseinandersetzen. Außerdem findet man dort in den Kommentaren weitere ganz hervorragende Denkanstöße und Links zu anderen Artikeln:

https://propagandaschau.wordpress.com/20...-der-wikipedia/
https://propagandaschau.wordpress.com/20...en-nicht-statt/
https://propagandaschau.wordpress.com/20...me-von-kopilot/

Hier der Gedankenaustausch der Studenten mit dem Klavierlehrer:
http://www.studentenleben-os.de/news/all...ierlehrers.html

Damit zusammenhängend:
https://propagandaschau.wordpress.com/20...litaer-bleiben/

Ich kann das, was Propagandaschau macht einschätzen, weil ich weiß, wie aufwändig eine saubere Recherche zu solchen Themen ist. In den Blog sollte man regelmäßig schauen - aus meiner Sicht.

Übrigens:
Bekanntermaßen habe ich mich ja sehr intensiv mit dem Begriff Verschwörungstheorien, einschl. seiner Einführung als rhetorischen Kampfbegriff beschäftigt.
In diesem Zusammenhang fiel mir zwangsläufig der Kampf um die Meinungshoheit auf - in der Wikipedia.

Schaut mal auf die Diskussionsseite zum Begriff Verschwörungstheorie in der Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion...%B6rungstheorie

Und wen trefft Ihr da? Na, Nathanael? Richtig, da ist er wieder: Kopilot...
Dort kann man sehr schön analysieren, wie jeder Diskurs irgendwann durch den Klavierlehrer zerstört wird.

Sei herzlich gegrüßt von Peter


>>> Wer den großen Frieden finden möchte, suche nach dem Kleinen. <<<
http://www.peds-ansichten.de

 
ped43z
Beiträge: 334
Registriert am: 11.02.2015

zuletzt bearbeitet 19.12.2015 | Top

   

2016-03-23: Redebeiträge - Zwei Jahre Mahnwache
2015-12-03: Bundesregierung auf Kriegskurs gegen Syrien

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen