2015-10-13: Aktuelles zum Syrien-Konflikt

#1 von ped43z , 14.10.2015 09:16

Vorsicht, Hardcore!

Die Videos muss man sich nicht alle antun, es genügt eigentlich der Text und die Bilder.
Auf der Seite analysiert eine Expertengruppe um die Berliner Künstlerin Ursula Behr rund um die Uhr die Nachrichten, Bilder, Videos zu Syrien, Irak, Ukraine

https://urs1798.wordpress.com/2015/10/12/syrien-tagesschau-kriegshetz-propaganda/

Natürlich ist dort auch - durch die Emotionalität nachvollziehbar - Polemik enthalten.
Aber als Argumentation gegenüber Leuten, die vom Assad-Regime und Flugverbotszonen faseln, kann das richtig reinkrachen.

Was die Sprache betrifft (Machthaber, Regime, Diktatur, Despot), überlege ich mir, ob ich vielleicht einmal eine Satire über die deutsche Regierung und den deutschen Staat mache, in dem ich all diese Dysphemismen ausgiebig einpflege.

Seid Ihr alle herzlich gegrüßt von Peter


>>> So wir zu unserem ganz persönlichen kleinen Frieden streben, so sind wir auch in der Lage den Frieden weiter zu geben. <<<
http://www.peds-ansichten.de

 
ped43z
Beiträge: 337
Registriert am: 11.02.2015

zuletzt bearbeitet 22.05.2016 | Top

RE: 2015-10-13: Aktuelles zum Syrien-Konflikt

#2 von Wolfgang Jensen , 15.10.2015 13:32

Lieber Peter!

Auf PS geht's gerade um die Dulles-Brüder und "ihre" Machenschaften. Geht es in Syrien nicht auch um Jahrhunderte währende Machenschaften des Imperiums, Afrikas Boden zu plündern und Afrikas Menschen zu vergewaltigen? Nein, wir brauchen den bereits gesäten unsäglichen Geist nicht mehr rufen.

Und immer wieder treten Menschen an, um das Wahnhafte des Irrsinns zu brechen. Ohne abschätzen zu können, ob sie Öl auf die Wogen oder ins Feuer gießen. Fragen sich, wo stelle ich mich hin, auf die Seite der Erfolgreichen, der Vasallen, oder auf die Seite des Friedens, der Vernunft?

Die Vernunft der Zeit impliziert Bewegung, Dynamik, Veränderung – und verlangt nicht, für das Eine oder Andere Partei zu ergreifen. Das Zeitmuster der Unparteilichkeit wird deutlich durch Verdrängung, durch Depression und körperliche Krankheiten. Es wird auch deutlich durch Menschen, die das Lebensspiel durchschauten und beweglich bleiben – wollen und müssen, um sich nicht in die zeitphänomenalen Konflikte ziehen zu lassen; Neutralität. die für Analyse und Bewusstseinsentwicklung unentbehrlich ist.

Das „Syrien“ der Moderne wickelt sich weltweit ab. Und ich meine, wer sich auf das Karussell der Phänomene treiben lässt, gerät in ziemlich große innere Turbulenzen. Jedenfalls wenn er nicht mit einem Bein in der Mitte dieses Karussells stehen bleibt. Wie man in die (seine) Mitte kommt, ist so leicht zu beschreiben, wie der Weg dorthin eben nicht leicht ist: Vertrauen in den Sinn des Lebens.

Das Böse säen und den Frieden ernten – das wäre eine Nummer, gell!

Einen herzlichen Gruß sendet Dir

Wolfgang

 
Wolfgang Jensen
Beiträge: 1
Registriert am: 18.03.2015


RE: 2015-10-13: Aktuelles zum Syrien-Konflikt

#3 von ped43z , 16.10.2015 01:17

Lieber Wolfgang,

schön, mal wieder von Dir zu lesen, es hat wirklich einen kleinen "Hupser" in meinem Herzen gemacht, als ich Deinen Namen las.
Mit dem "Partei ergreifen" hast Du einen interessanten Aspekt aufgegriffen, den ich für mich interpretiere mit "Stellung beziehen". So etwas tut man immer GEGEN etwas oder Jemanden. Und wenn das Deine Intention im Zusammenhang mit Syrien war, gebe ich Dir recht! Wobei meine Emotionen ganz ohne Zweifel positiv zu dem gestimmt sind, was die Russische Förderation derzeit auf diesem Schlachtfeld (im schlimmsten Sinne des Wortes) unternimmt.

Meine aufklärerische Tätigkeit allerdings (ich hoffe der Begriff wird dem, was ich tue, gerecht) ist nicht gedacht, um Gut und Böse zu definieren und "Stellung zu beziehen". Sie bezieht sich eher auf eine Mitwirkung am Gegenpol zur umfassenden und mit unbarmherziger Härte auf die Menschen einprügelnden Propaganda. Sie soll die Funktion eines Türöffners erfüllen und da bin ich auch - meine Verantwortung weil durch Wissen erkennend wahrzunehmen - immer und immer am Lernen.

Letztendlich ist die Tür, welche jeder Mensch in dieser Welt als erstrebenswertes Ziel zu öffnen in der Lage sein sollte, eine Tür zu seinem Ich, zur größten Welt, die er kennenlernen kann. Und dann, erst dann, versteht er auch die vielen Syrien dieser Welt - und wird eine Alternative zum Syrien (das ihm viel näher ist, als er bis dahin glaubt) in sein Leben eintreten lassen. In diesem Sinne haben sich die Freunde hier den sicher nicht bequemsten Weg herausgesucht.

Ich hoffe sehr, dass es Dir gut geht.
Sei ganz herzlich gegrüßt von Peter


>>> So wir zu unserem ganz persönlichen kleinen Frieden streben, so sind wir auch in der Lage den Frieden weiter zu geben. <<<
http://www.peds-ansichten.de

 
ped43z
Beiträge: 337
Registriert am: 11.02.2015


RE: 2015-10-13: Aktuelles zum Syrien-Konflikt

#4 von ped43z , 17.10.2015 10:27

Die russische "Propagandaußenstelle RT deutsch" hat sich mal um ein Interview bei der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte bemüht, über die massenweise "seriöse" Informationen aus Syrien kommen und von den Massenmedien weiterverbreitet werden.
Das Ergebnis ist als tragisch-komisch wie erhellend bewertbar:

http://www.rtdeutsch.com/33394/internati...bachten-lassen/

LG von Peter


>>> So wir zu unserem ganz persönlichen kleinen Frieden streben, so sind wir auch in der Lage den Frieden weiter zu geben. <<<
http://www.peds-ansichten.de

 
ped43z
Beiträge: 337
Registriert am: 11.02.2015


RE: 2015-10-13: Aktuelles zum Syrien-Konflikt

#5 von Nathanael , 15.11.2015 20:42

Ich habe gestern einen ziemlich interessanten Kurzbeitrag gesehen, was zum aktuellen Konflikt in Syrien ganz gut passt. Hier wird auch noch mal sehr deutlich, wie kurz wir im Grunde vor einem größeren Konflikt mit amerikanischer und russischer Beteiligung stehen.

Stellvertreter Krieg?

 
Nathanael
Beiträge: 179
Registriert am: 24.04.2015


RE: 2015-10-13: Aktuelles zum Syrien-Konflikt

#6 von ped43z , 15.11.2015 23:30

Danke Nathanael für diese Infos,

wobei einiges zu relativieren bzw. zu korrigieren ist (Quellen lasse ich jetzt mal weg, Vertrauen ist alles, nicht wahr? )

Es beginnt damit, dass CNN natürlich auch keine unabhängige Medienanstalt ist, als Filiale von Time Warner erfüllt sie die ihr zugedachte Funktion. Und damit ist CNN Teil eines medialen Netzwerkes zur Erschaffung von Realität (eben nicht zum Aufzeigen derselben). Dazu gehört auch, über Halbwahrheiten permanent die Ängste bei den Menschen hochzuhalten. Die Medien kommentieren den Krieg nicht, sie bereiten ihn vor.

Ja, israelische Kampfflugzeuge kamen russischen Abfangjägern sehr nah, allerdings ist das schon sechs Wochen her.
Zu Beginn der russischen Operationen in Syrien (Anfang Oktober) gab es wohl ein kleines "Missverständnis". Denn zuvor hatte Russland seine Aktivitäten mit dem israelischen Premier abgesprochen.
Als nun wieder mal - und wie gewohnt - sechs israelische Kampfflugzeuge nach einem komplexen Flugtäuschungsmanöver über dem Mittelmeer in den syrischen Luftraum einzudringen gedachten, wurden sie genau an der Küste komplett vom Radar erfasst und wussten erst einmal gar nicht woher es kam! Sie wussten nur, dass sie jederzeit abgeschossen werden konnten und waren selbst blind.

Sehr blöd für einen Piloten. Aber die Russen waren nett und zeigten sich mit ihren vier Suchojs, die den F16 der Israelis hoch überlegen sind. Die Geste war klar und die israelischen Jets flüchteten überstürzt - unter Verletzung des libanesischen Luftraumes - also auf dem kürzesten Wege in ihre Heimat. Seitdem hatte sich Israel strikt an die Abmachungen gehalten und seine Jets immer schön an der Grenze zu Syrien "Streife" fliegen lassen.
Russland hat vor der Küste eine weitreichende Funkstörung aufgebaut, welche sowohl für Daesh und Konsorten als auch US-Militärs ein echtes Problem ist, denn sie können nicht mehr vernünftig mit ihren "Freunden" kommunizieren.

Diese Funkstörzone hat einen Radius von 300 km und reicht weit nach Syrien hinein. Sie ist ein Grund dafür warum die Luftoperationen der Russen bisher so erfolgreich und ohne jeden Verlust(!) durchgeführt werden konnten. Russland handelt sehr überlegt und zeigt dabei Stärke, die einige Neocons in den USA fast durchdrehen lässt (McCain wurde übrigens in Vietnam mit hoher Wahrscheinlichkeit NICHT gefoltert, keiner seiner Kameraden konnte so etwas bezeugen, er war bei der Bombardierung eines nordvietnamesischen Wasserkraftwerkes vom Himmel geholt worden).

So hat Russland Anfang Oktober mehrfach den türkischen Luftraum verletzt, um das System (erfolgreich) zu testen. Das ist wirklich beeindruckend, denn DAS ist für die USA eine Flugverbotszone! Und diese Zone werden sie auch nicht verletzen, denn die Systeme der US-Jets können durch elektronische Funkstörung komplett außer Betrieb gesetzt werden.

Einen Haken hat die Sache. Die Störzone überdeckt NICHT die syrische Hauptstadt und gerade in und um Damaskus sind einige ganz schlimme Spezies unterwegs. Hier war der Kampf der syrischen Armee bislang auch nur sehr begrenzt erfolgreich. Es handelt sich ja, wie auch bei Aleppo um eine Millionenstadt! Und so fließt der Nachschub für die Terroristen nach wie vor ziemlich reibungslos aus Jordanien und Saudi Arabien, während die Halsabschneider im Norden immer mehr in Bedrängnis geraten. Dass es einen israelischen Luftangriff auf Damaskus gegeben hat, dafür gibt es bislang keinerlei Bestätigung! Die Medien bringen es aber Tag für Tag - und es wirkt.

Russland wird seinen Weg der Verhandlungsangebote konsequent weiter gehen. Genau diese Legitimation durch das Völkerrecht und die ständig ausgestreckte Hand lässt ja die westliche "Allianz" so herrlich mit runter gelassener Hose dastehen, sodass nur noch dümmste Propaganda übrig bleibt. Die russische Hilfe wurde in´s Land gerufen und von der Bevölkerung unterstützt, sie hat ein Mandat. Ganz schlecht für den Westen, der seine Felle in Syrien davon schwimmen sieht.

Jetzt nach den blutigen Geschehnissen in Paris zu Kampfeinsätzen in Syrien aufzurufen, zeigt, dass diese Leute keinerlei Phantasie haben. Ihr Konzept ist gescheitert und sie haben nichts mehr in der Hinterhand, außer ihren Medien, welche den Menschen mit aller Macht ein weiterhin falsches Bild vorgaukeln und dabei zunehmend lächerlich wirken.

Woraus sich auch eine unserer Hauptaufgaben ergibt, nämlich den Menschen klar zu machen, dass VOR den vielen Flüchtlingen etwas ganz anderes stattgefunden hat, hinter dem sich die wahren Ursachen der heutigen Tragödien verbergen - und bei deren Analyse leider auch Deutschland nicht gut weg kommt. Damit können wir einen Beitrag leisten, zu verhindern, dass hier einige beginnen durchzudrehen und die Situation auch in unserem Land zunehmend destabilisiert wird.

Sei herzlich gegrüßt von Peter


>>> So wir zu unserem ganz persönlichen kleinen Frieden streben, so sind wir auch in der Lage den Frieden weiter zu geben. <<<
http://www.peds-ansichten.de

 
ped43z
Beiträge: 337
Registriert am: 11.02.2015

zuletzt bearbeitet 16.11.2015 | Top

RE: 2015-10-13: Aktuelles zum Syrien-Konflikt

#7 von Wir sind Das Demos und Die Demos , 16.11.2015 13:52

Hi Nathanael,

danke für den Link. Ich habe mir das Video angeschaut und bin da schon wegen der manipulativen Sprache und Karikaturen stutzig geworden.

Ich habe die Quellen untersucht und bis jetzt auch noch nichts zu den Behauptungen einer von 48 Personen gelikten "Nachrichten-Website" (AWD NEWS;) ohne ordentliches Impressum gefunden, die ohne Quellenlink behauptet, dass die Moscow Times angeblich berichtete, dass Putin den türkischen Präsidenten Diktator etc. genannt hätte. Viele andere (wohl Tausende Webseiten) nutzen diesen Link ebenfalls und behaupten mitunter, dass sie die Quelle auf Moscow Times gefunden hätten. Schon alleine als ich gelesen hatte, dass Putin dies hinter verschlossenen Türen gesagt haben soll (Erdogan könne zur Hölle gehen und er (Putin) mache Syrien zu einem Stalingrad für Erdogan), also nur die diskretesten Personen beider Regierungen vor Ort waren, lies mich stutzig werden und die Suchfunktion auf der Moscow Times Website brachte hier auch keine Ergebnisse.

Bitte in Zukunft unbedingt mehr auf Manipulation, vor allen Dingen von Einzelpersonen bzw. Gruppen im Internet mit fadenscheinigen Beweggründen achten und die Quellen beziehungsweise Intensionen hinterfragen. Hier wird man von allen möglichen Seiten manipuliert und bekommt kaum mehr ein neutrales Bild zu Stande ...

Grüße


_______________________________

Kein Staat, kein Gesetz, kein Vaterland

Wir sind Das Demos und Die Demos  
Wir sind Das Demos und Die Demos
Beiträge: 56
Registriert am: 11.02.2015

zuletzt bearbeitet 16.11.2015 | Top

RE: 2015-10-13: Aktuelles zum Syrien-Konflikt

#8 von Nathanael , 16.11.2015 14:18

Lieber Demos,

ich danke Dir für Deine direkten Worte. Ich selbst bin da eben total außen vor, da ich im Grunde mich gar nicht mit so etwas befasse. Und dann werfe ich eben mal was rein, um dann eben zu sehen was Menschen dazusagen, die sich damit befassen. Das ist eben auch ein Teil der kollektiven Panikmache...

Fazit:

Selbst in den alternativen Medien werden ungeprüft Propaganda Videos geteilt. Durch Überprüfung der Quellen wurde hier der manipulative Charakter deutlich.

Nette Erkenntnis.... ;)

 
Nathanael
Beiträge: 179
Registriert am: 24.04.2015


RE: 2015-10-13: Aktuelles zum Syrien-Konflikt

#9 von Demos ( Gast ) , 16.11.2015 14:32

Jo, selbst diese Art von Nachrichten muss man leider zu oft hinterfragen...

Gibt´s eigentlich noch investigativen Journalismus? Hatte mal gehört, dass sowas im letzten Jahrhundert praktiziert wurde .

Nee Du, immer schön wachsam bleiben in diesem Informationskrieg, der vor allen Dingen auch über das Internet läuft...

Es gibt wohl tatsächlich viele Menschen, die tatsächlich einen Weltkrieg wollen oder diesen mit dieser Art "Berichterstattung" heraufbeschwören.

Demos

   

2015-11-22 Weihnachtsmärkte pro und kontra
2015-09-24: Zensur im Internet

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen